Vegan Semolina cake with Chocolate & Raspberries

  • Follow
  • A few weeks ago I was in Vienna with Louisa, visiting a friend. We had our last brunch on the terrace  of Motto am Fluss, in the elegant French-style café-bistro. We were craving something sweet, and „only“ had the choice of different vegan cakes. So, it was a cake with semolina and chocolate we chose…So delicious!!! Back home we created our personal version of this good and healthy cake: Vegan Semolina cake with Chocolate and raspberries
    (dt. Version unten)

    Vegan Semolina cake with Chocolate & Rasberries cake view from top

    Base

    200g almonds
    100g hazelnuts
    200g medjool dates, pitted
    Pinch of salt
    1 tbsp almond cream
    1 tbsp coconut oil

     

    Blitz the nuts in a food processor until they form a chunky flour. Add the dattes, the coconut oil and the almond cream and blend until a sticky mix forms.

    Firmly press the mix down into the prepared tin, lined with baking paper

    Place in the freezer for approx. 20 minutes to allow the base to set.

    Semolina layer

    1 l Almond milk
    1 Vanilla pod
    100g semolina
    1 pinch of salt
    3 tbsp maple syrup
    100g Raspberries
    (optionally: 1 egg)

    In a small saucepan, stir together the milk, maple syrup, pulp of the vanilla pod and salt. Set over medium heat, and bring to a boil. When it boils, immediately remove from the heat. Stir in the semolina, and return to the burner. Bring to boil over medium heat, stirring until thickened but still pourable.

    (Optionally: Add the egg yolk and mix well. Beat the egg white until stiff and gently add to the mixture.)

    Add the raspberries to the semolina and pour it on the bottom layer in the baking tin. Allow to chill in the fridge again for approx. 30 min.

    Chocolate topping

    Here we have two choices – the slightly „easier“ one and the „homemade“!

    The „easy“ one
    300g vegan chocolate
    3 tbsp vegan oil (neutral)

    Melt the chocolate in a bowl over a pan of simmering water, add the oil and stir until smooth.
    Then spread it evenly on the cake. Let cool completely in the fridge.

    The „homemade“ one
    75g raw cacao powder
    60g coconut oil (liquid)
    2 tbsp maple syrup

    Add the raw cacao powder, coconut oil (melted) and maple syrup in a bowl and stir until smooth.
    Pour the chocolate mixture over the top of the cake and spread in a thin layer very quickly. Leave in the fridge until hardened.

    Vegan Semolina cake with Chocolate & Rasberries slice with berries on plate

    Vor einigen Wochen war ich mit Louisa in Wien, eine Freundin besuchen. An unserem letzten gemeinsamen Brunch schlemmten wir gemeinsam an Bord des Cafés vom Motto am Fluss. Abschliessen wollten wir mit etwas Süßem. Im Angbot gab es „nur“ vegane Kuchen, aus denen wir uns etwas mit Grieß und Schokobelag aussuchten. Himmlisch! Wir waren kreativ und haben aus dem Kopf „unsere“ Version nachgebacken: Vegan Semolina cake with Chocolate & Raspberries

    Für den Boden

    200g Mandeln
    100g Haselnüsse (oder andere Lieblingsnüsse)
    200g weiche Datteln ohne Kern
    1 El Mandel-oder anderes Nussmus
    1El Kokosöl

    Mandeln und Haselnüsse in einer Küchenmaschine so lange zerkleinern, bis ein körniges Mehl entsteht. Die Datteln, Kokosöl und das Mandelmus hinzufügen und zu einer festen Masse weiterverarbeiten.

    Den Boden einer 26 cm großen Springform mit Backpapier auslegen und den Dattelteig in der Form glattstreichen. Anschließend in für ca. 20m min in das Gefrierfach stellen.

    Für die Grießschicht

    1 l Mandelmilch
    1 Vanilleschote
    100g Weichweizengriess
    1 Prise Salz
    3 El Ahornsirup(optional 1 Ei)
    100 Himbeeren

    Milch, Ahornsirup, ausgekratzte Vanille aus der Vanilleschote und Salz in einem Topf zum Kochen bringen.Topf von der heißen Herdplatte nehmen und den Grieß in die Milch rieseln lassen, direkt verrühren und nochmals unterRühren aufkochen. Zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen.

    Optional: (Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Das Eigelb unter dem Grießbrei rühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.)

    Anschließend die Himbeeren vorsichtig unterrühren.Jetzt den Grießbrei auf den Teig in der Springform  verteilen und wieder für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen.

    Für die Schokoladenschicht

    Hier gibt es einmal die schnelle Variante mit der geschmolzenen Schokolade oder die Variante mit dem selber gemischten Schokoladenüberzug.

    Die „Schnelle“:300 g vegane Blockschokolade3 EL Pflanzenöl geschmacksneutral

    Für den Schokoguss die Blockschokolade über einem Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade komplett geschmolzen ist, das Öl einrühren. Dann die Glasur sofort über den Kuchen gießen und gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Den Guss im Kühlschrank fest werden lasse

    Die „Selbergemischte“

    75g Rohkakaopulver
    60g Kokosnussöl (flüssig)
    2 Eßl Ahornsirup

    Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und rühren, bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Dann auf die abgekühlte Grießschicht verteilen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

    Viel Freude beim Backen und Genießen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.