Studio de Lostanges ~ a breeze of pureness

  • Follow
  • Studio des Lostanges ~ a breeze of pureness close up gitter bag with asparagus

    (Deutscher Text nachfolgend)
    Recently, when we had breakfast in Eppendorf, Hamburg, a little antique table on the path caught our eye. Curiously we ended up in a cute courtyard, at the entrance to the antique shop „7. Himmel“ („7th heaven“, mentioned in our last blogpost  about Hamburg).  In the midst of all sort of flowers and plants there was a lovely young lady sitting there and inviting us to have a look at her collection in the backyard.
    Studio de Lostanges ~ a breeze of pureness

    The kind of backyard was amazing as you felt direclty smitten into an old french countryhouse. Like in a fairy tale. Flowers have been arranged everywhere – in old glases, bottles and tubs, under and on top of antique, wrought-iron furniture. Simple clothes of pure linen were decoratively hanging in front of antique cupboards and shelves. And a beautiful variety of leather bags decorated in old stone basins as part of the most enchanting still life!

    The creators of these art works are two sisters, half french, half german. For now, one of them lives in Hamburg and the other one in Paris.

    They purchase their high-quality fabrics, all natural materials, in Paris. Same with the leather used for their variety of bags. There is only a limited number of pieces depending on the quantity of material available. So this makes nearly every piece they create unique.

    Studio des Lostanges ~ a breeze of pureness close up cupboard with bags and blouse

    At the present they are not holding a shop anywhere, but sell their collection on various pop-up sales in France and Germany, and through their website.

    Scrolling through their catalogue or lookbook of these talented sisters, you can literally grasp thier love to nature and to details. It`s all about slow life and peace and tranquillity of the countryside which is vaguely reminiscent of Brittany.

    At this point we dearly wish that Louise and Jeanne Tresvaux du Fraval will succeed with their family business! And to all of our dear readers – please have a look at this „enchanting world“ of the Studio des Lostanges!

    Studio des Lostanges ~ a breeze of pureness red bag

    Kürzlich in Hamburg, als wir in Eppendorf zum Frühstück waren, haben wir auf dem Weg einen kleinen antiken Tisch am Bürgersteig entdeckt. Ein liebevoller „Eye-catcher“, der unseren Blick in den Innenhof gelenkt hat. Vor dem Eingang zum 7. Himmel (siehe letzten Blogpost  in der Rubrik „Wow Places“), saß inmitten von Pflanzenkübeln und Blumen ein Mädchen und hat uns eingeladen Ihre Kollektion anzusehen – Studio de Lostanges.

    Und wie waren wir überrascht, als wir in den versteckten Räumen des Hinterhofes in das Ambiente eines alten französischen Landhauses tauchten. Es war wie im Märchen.Auf alten, schmiedeeisernen Möbeln waren Blumen in alten Gläsern und Flaschen zu Kunstwerken arrangiert. Schlichte Leinenblusen hingen an antiken Schränken und Regalen, diverse Ledertaschen schmückten alte Steinbecken und waren Teil eines Gemüse Stillebens.

    Die Schöpfer dieser – ja, schon kleinen Kunstwerken – sind zwei Schwestern, halb Deutsche, halb Französinnen. Die eine von Ihnen wohnt in Hamburg, die andere in Paris – jedenfalls momentan noch.Die Stoffe, aus reinster Baumwolle und Leinenfür ihre Kollektionen, erwerben sie direkt in Paris. Auch das Leder, welches sie für ihre diversen Taschen verwenden, kommt aus kleinen Restbeständen von ausgesuchten Herstellern. Dadurch sind die Teile imitiert und einzigartig.

    Ein Geschäft haben sie nicht, ihre Kollektion verbreitet sich über verschieden Pop-ups in Frankreich sowie in Deutschland und natürlich über ihre Webseite und Instagram. In dem Katalog oder Look Book der beiden talentierten Schwestern spürt man förmlich die Liebe zum Detail und zur Natur. Langsamkeit und Ruhe, ein Hauch Bretagne, weht einem hier entgegen.

    An dieser Stelle können wir Louise and Jeanne Tresvaux du Fraval nur ganz viel Erfolg mit Ihrem Familienunternehmen wünschen und allen unseren Lesern empfehlen, einen Blick in deren „zauberhafte Welt“ zu werfen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.